Lions Ostereiermalen im Witthausbusch

Lions Ostereiermalen im Witthausbusch

Mit diesem Bild, jeder Menge Lions-Luftballontrauben und 250 ausgeblasenen Hühnereiern begrüßen die  Lions die Mülheimer Kinder mit Eltern und Großeltern ab 14.00 Uhr in der Lernwerkstatt im Witthausbusch. Viele Gesichter kommen uns bekannt vor, doch mindestens genau so viele sind neu im Eiermalkreis.

Konzentriert und pausenlos fixieren die Lions mit viel Fingerspitzengefühl die zerbrechlichen Eier auf einem Schaschlik Spieß zwischen zwei Korken, damit die kleinen Künstler das Ei beim Malen gut halten und später transportieren können. Nachdem ein Platz um den langen Tisch erkämpft ist, beginnen die Kinder ihr Werk, filigran mit Filzstiften oder etwas rustikaler mit Acrylfarben.

Natürlich hat auch das Lionessen Café wieder geöffnet. Bei hoffentlich sonnigen Wetter wurden auch die Stehtische und die Bierzeltgarnitur im Hof gerne zum Verweilen genutzt.

Herzlichen Dank an die Kuchenspender, die trotz Urlaub oder Familienfeier Zeit fanden, einen süßen Beitrag zu leisten.

Als Zusatzangebot gibt es noch Lions Osterseifen in Form eines Hasen oder Schäfchens.

Zweimal bieten die Mitarbeiter des Grünflächenamtes den Kindern an, die Tiere hautnah im Gehege nebenan zu erleben, was gerne angenommen wird. Versehen mit einer Handvoll Futter aus dem großen Futtereimer versucht jedes Kind den Kontakt zu einem Tier aufzunehmen, was natürlich nicht schwer ist. Dafür wird sogar das Malen unterbrochen.

Gegen 16.30 Uhr sind alle Eier vergeben und einige Kinder müssen enttäuscht umkehren.

Für die Kinder geht ein ereignisreicher Tag zu Ende, die Lions und Lionessen haben sich wieder am Spass der Kinder erfreut.

Drucken